WiWö

Elternabend

Für alle Eltern, die beim Elternabend leider nicht dabei sein konnten, haben wir hier noch einmal das Handout mit allen wichtigen Informationen und Terminen!

Wichtiger Hinweis: Es kann sein, dass sich die angegebenen Termine eventuell noch nachträglich ändern. Sollte dies der Fall sein, werdet Ihr aber natürlich rechtzeitig darüber informiert!

Download
2014_Elternabend_Handout.pdf
Adobe Acrobat Dokument 207.8 KB

Bogi Park

Am 21.November 2014 werden wir unsere WiWö Heimstunde ausserhalb des Pfadfinderheims abhalten, das dieses leider besetzt ist. Wir werden deshalb stattdessen in den Bogi Park gehen. Anbei findet Ihr die zugehörige Anmeldung. Wir bitten bis spätestens 14.November um eine Rückmeldung, ob Ihr mitkommen werdet.

Download
20141121_Bogi_Park_Ausschreibung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 51.1 KB

Unser Sommerlagerrückblick 2014...

Asterix und die Zauberpflanzen

Wir befinden uns im Jahre 50 v.Chr. Ganz Gallien ist von den Römern besetzt... Ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Selbst als die Römer beginnen eine Schnellstraße durch den Gallierwald zu bauen, währt sich das Dorf – mit Hilfe einer eifrigen Gruppe junger Pfadfinder! Gemeinsam pflanzen sie die zerstörten Zauberpflanzen wieder an und können wieder einen Zaubertrank brauen! Aber am besten lassen wir die jungen Helfer selbst ihre Geschichte erzählen…

„Samstag

Zugfahrt: Alles Happy! Die große Frage: Welches Thema? Es gibt Gerüchte, dass das Thema Steinzeit ist, aber wer weiß? Von außen sieht man in Julia’s Mappe herein: es steht: Am Ende der Geschichte Eine Göttin – ABER WER WEIß?!

Wir lernen die Dorfbewohner kennen: Falbala, Verleihnix, Majestix, Mirakulix, Asterix, Gutemine, Obelix & Idefix sind die diesjährigen Stars. Caeser ist der diesjährige Feind!

Lagerfeuer: Zusammen mit den GuSp singen wir Lieder. Das coolste Lied war Call me maybe!”

 

„Sonntag: Der Hinkelsteinbau

Alls aller erstes haben wir Kleister hergestellt.

Dann haben einen kleinen o aufgeblasen Dann einen O und dann einen O. Dann haben wir ein Klebeband genommen und haben alles befestigt. Wir haben dan noch zeitung drauf gegeben.

Alles hat dan getrognet.

Und dan haben wir angemalt.

Jest ist er fertig.“

 

„Nachtwanderung zum Knochen suchen!

Am Sonntag sind wir am Abend, wie die Sonne unter gegangen ist, sind wir vom Pfadiheim in den Wald gegangen.

Alle hatten Angst nur ein paar ganz mutige nicht. Wir gingen immer tiefer in den Wald hinein. In dem Wald waren ganz viele alte Weinkeller. Neben einem ganz alten stand ein Geist.

Alle erkannen sofort, das, dass unsere Pfadifürerin Babsi war und kuschelten sich unter ihren Umhang. Als Markus dann sagte dass wir die Knochen, die in dem Weinkeller sind, brauchen und uns auch keiner erschreck gingen wir hinein um sie zu suchen überall standen Kerzen und schlieslich fanden wir die Knochen die wir brauchten! Wir gingen ins Pfadiheim legten die Knochen ab und gingen schlafen!“

 

„Montag 7.7.2014

Die Suche nach Idefix

Am Montag dem 7.7.2014 wurden alle jungen Golier zusammen gerufen. Weil der Hund von Obelix Idefix verschwunden war. Zuerst mussten sie die A=N-Schrift entziffern… Wie sie fertig war standen auf dem Blatt die drei Liblingsorte von Idefix drauf. Dann mustten sie in suchen. An jedem Ort waren zettel mit Fragen die sie beantworten mussten. Am Ende wie die jungen Galier fertig waren fanden sie Idevix am Sportplatz.“

 

„Die Geisterbahn

Gruselig, furchteinflösend, erschreckend wohl kaum: einige von uns fanden die Geisterbahn eher langweilig.

Die meisten Galier erkannte man beim ersten Blick.“

 

 „Dienstag:

Am Dienstag haben die jungen Gallier bis 8:30 geschlafen und machten sich nach dem Fruhstück auf zu einer Olympiade.

Olympiade

Der Nachbarstamm hat auch teilgenommen. Unser Stamm hat sehr gut abgeschnitten. Katrin Krumböck erreichte bei uns den 1. Platz.

Nach den Olypischen Spielen brauchten wir natürlich eine Stärkung. Es gab gebratenes Wildschwein.

In der Nacht gab es ein schönes Lagerfeuer.“

 

„Mittwoch

Die Wildschweinjagd

Wir mussten die Wildschweine fangen damit der Obelix wieder dich wird. Wir sind einen Fähnchenlauf gegangen es waren 27 Fragen. Wir sind sehr lange gegangen aber es war sehr lustig und sehr spannend. Es hat sich aber sehr gelohnt weil: die wurden 2. die gelben 3. blau 1. Platz.

 

Hinkelstein bemalen

Die gruppe gelb hat den Hinkelstein bunt bemalt. Die gruppe rot hat den Hinkelstein grau und grün bemalt. Die gruppe blau hat den Hinkelstein grau bemalt und es hat sehr spaß gemacht.

 

Die Pyjama Party

Als ersters haben wir eine Jause gehabt dann haben wir Limbo getanzt. Dann haben wir Limbo getanzt. Dann haben wir Schwedenbomben Wetessen gemacht. Dann haben wir Topfklopfen gespielt. Danach haben mit Schokolade gespielt.“

 

 „Spezi SPORT:

Wir turnten auf der Sleckline, machten darauf Situps, zu aller ers wärmten wir uns mit Obelix (Simon) auf. Dann spielten wir ein kleines Fußballspiel.

In der Bubenmannschaft spielten: Oli + Julian und in der Mädchenmannschaft waren: Hannah + Ines + Emma

Es hat uns sehr viel Spaß gemacht.“

 

„Kochen

Wir haben Schnittlauchaufstrich gemacht und sogar Liptauer. Das Spezi hat Barbara gemacht. Wir haben auch Partybrote gemacht, für den Aben.

Das war nämlich lustig.

Paprika, Kesse, Schinken, Tomaten und Gurhen sin auch zubereiten worden.

Dan war das Partyfestesen fertig.“

 

„Im Interview mit unseren Redaktör erführen wir dass sie den Waldleufer gemacht haben.

Am Mittwoch war für 7 Pfadis ein großer Tag. SIE WURDEN ÜBERSTELLT!“

 

„Der neuste Trend!

Am Mittwoch haben wir aus Früchten und Gewürzen Farbe gemacht. Die coolsten Bilder aus gelb und brauntönen werden nur hier gemacht!“

Im Laufe einer Woche haben es die jungen Helfer geschafft nicht nur die Zauberpflanzen zum Blühen zu bringen, sondern auch Majestix davon überzeugt, sie am Kampf gegen Cäsar teilnehmen zu lassen. Mit den, von den Kindern gesammelten Zutaten konnte Miraculix wieder den mächtigen Zaubertrank brauen und am Tag des Wettkampfes an alle Dorfbewohner verteilen. So geschah es, dass jeder einzelne Gallier einen Hinkelstein weiter werfen konnte, als der große Cäsar und die Römer sich nach dem verlorenen Wettkampf wieder aus dem Wald zurückzogen! Die jungen Pfadfinder aber feierten beim Lagerfeuer mit den Galliern und kehrten erfolgreich nach Hause zurück, wo sie gespannt darauf warten, welches Abenteuer sie im nächsten Jahr erwartet!

 

Eure Wichtel und Wölflinge!

Download
SOLA_2014_WiWoe_Zeitung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB